Bergwandern in Oberbayern

Bergwandern in Oberbayern

Bayern – Der Freistaat 

Bayern! Der Freistaat in Deutschland mit der größten Fläche unter den 16 Bundesländern. Bayern ist besonders mit seiner bergischen Geographie und seinen Alpenbergen bekannt. Sie haben in Bayern tausende von Tour- und Wandermöglichkeiten. Die Vielfältigkeit und die riesige Auswahl kann man nie in einem einzigen Artikel darstellen. Man kann diese Touren bzw. Strecken in viele verschiedene Gruppen aufteilen, wie z.B. nach Schwierigkeitsgrad, Streckenlänge, Berghöhen, mit oder ohne Übernachtung etc.

Wir fokussieren uns in diesem Artikel auf Oberbayern und stellen Ihnen die besten Wanderstrecken mit dem Schwierigkeitsgrad mittel und nennen dabei auch die Möglichkeiten für Übernachtung und Gaststätte.

Im Freistaat Bayern hat man viele verschieden Möglichkeiten von gemütlichen Wanderungen und spannenden Bergtouren in den Mittelgebirgen, in den bayerischen Alpen oder im Alpenvorland. Dabei ist die Rede von einem Wegenetz für über 40.000 KM, die als Wanderwege markiert sind. Unter dieser Vielfältigkeit findet man Möglichkeiten über Almwiesen, eindrucksvolle Berggipfel, den hübschen Seen entlang, durch schöne grüne Wälder und sogar an Wasserfällen entlang. Auch Tiefhöhlen sind in dieser geschützten Natur zu entdecken.

Es sind hier über 19 Naturparks, 2 Nationalparks, Biosphärenreservate und viele Landschaftsschutzgebiete vorhanden. 200 Seen und viele Stau- und Baggerseen warten auch auf die Wanderer. Das ist noch nicht alles... Sie können Ihre Seele in den schönen grünen Wäldern füttern. Denn in Bayern gibt es im Durchschnitt über 5 Milliarden Bäume und damit 2000m² Waldfläche pro Einwohner. Zur Abwechslung kann man auch mal auf die Suche nach der 1500jährigen Geschichte des Herzogtums und dem ehemaligen Königreich wandern. Die Tegernseer Berge, die Berglandschaft im Allgäu, über 4000 Burgen und Schlösser und viele Klöster und Bistümer erwarten Ihre Besucher mit spannenden Touren.

Im Winter wird es besonders spannend in Bayern. Unter dem strahlenden Sonnen und dem weiß blauen Himmel wandert man über den knirschenden Schnee.

Wandern in Oberbayern 

Die Natur in Oberbayern ist wie unberührt und die Zeit scheint wie stehen geblieben. Es ist überall still und man hat hervorragenden Aussichten. Reine und frische Bergluft läuft    durch die Lungen und man spürt die Kühle in den Adern. Unter den vielen Möglichkeiten in Oberbayern begegnet man manchmal sehr anspruchsvoll Bergtouren, die eine meditative Auswirkung haben und an Seen, Rastplätzen und Hütten vorbeiführen.

Gesund wandern durch Oberbayern 

  • Bad Tölz,  
  • Bad Heilbrunn,  
  • Bad Reichenhall,  
  • Berchtesgaden-Königssee,  
  • Garmisch-Partenkirchen, 
  • Kreuth am Tegernsee 
  • Bad Wiessee  

Diese Orte und darin versteckten Wanderstrecken inspirieren die Bergwanderer durch die schöne Natur. Hier können Sie eine ganz besondere Luft für Ihre Gesundheit ganz tief einatmen, die fast überhaupt keinen allergischen Feinstaub oder Pollen enthält. Wenn man diese Schönheiten mit einem richtigen Maß an Bewegung kombiniert, kann ein reines Wunder erleben. Dieses Wunder wurde mit einem wissenschaftlichen Beleg als Heilklima bestätigt.

Wie wäre es, wenn Sie Ihrem Körper etwas Gutes tun, schön durchatmen und für die Gesundheit in Oberbayern wandern gehen? Sie können sich dafür gleich eine ein schönes Urlaubsziel in Bad Tölz, Bad Heilbrunn, Berchtesgaden-Königssee, Garmisch-Partenkirchen, Bad Wiessee oder Kreuth am Tegernsee suchen.

  • Bad Tölz 

18 Nordic Walking Strecken am Tegernsee wurden vom Deutschen Wetterdienst heilklimatisch zertifiziert und sie bieten gute Voraussetzungen um aktiv die Natur zu genießen. Hier können Sie auch vielen Wintersportlern begegnen, die auf Ihre eigenen Kosten kommen und damit den Tegernsee zum DSV Nordic aktiv Ganzjahres Region Deutschlands gemacht haben.

  • Bad Reichenhall 

Diese oberbayerische Kurstadt ermöglicht es Ihnen, die klare Luft mit dem Heilmittel Sole einzuatmen und damit auf mehr als 60 Wanderrouten Ihre Lungen frei zu machen. 

  • Oberbayerns Klimatherapeuten 

In Garmisch-Partenkirchen haben Sie die mit richtiger Bewegung und richtiges Atmen, Gelegenheit auf mehr als 300Km. Wander- und Höhenwegen, Asthma, Bluthochdruck, Stress, Herz- und Kreislaufprobleme zu lindern. Auf dieses Ergebnis sind wir durch eine Bewegungstherapie von der Ludwig-Maximilian-Universität gekommen. Diese Klimatherapeuten führen Ihre Gäste zu einer Klima Kur in Oberbayern.

Im Schutz der Natur  

  • Alpen-Nationalpark 

Der Berg „König“ Watzmann über dem Nationalpark Berchtesgaden hat eine Höhe von 2700m. Von 0 bis 2700 des Königssees erstrecken sich die unterschiedlichsten Lebensräume, in denen Murmeltiere, Steinböcke und sogar der Steinadler daheim sind. Manchmal sieht man, dass die Kühe die saftigen Almwiesen genießen. Das gesamte Gebiet gilt als kostbares Gut und ist unter Naturschutz.

  • Oberbayerns erster Naturpark 

Grottenweg, Mythenweg oder entlang der geheimnisvollen Wasserwege.  Es  geht  hier durch den Naturpark der Ammergauer Alpen. Sie können hier der Strecke entlang auf die Spuren des Biebers und der prachtvollen Schmetterlinge im Weidmoos stoßen. Besonders die Aussicht auf die herrliche Landschaft und auf die Steinadler, die über den Naturpark kreisen, kann sich lohnen.

  • Osterseen: Die Spuren der Eiszeit 

Zwischen Ufern, Tümpeln und Seen befindet sich das Naturschutzgebiet. Ihre Lage ist südlich vom Starnberger See und sind eine der sehr großen Eiszerfallslandschaften des oberbayerischen Alpenvorlands. Man kann von den Toteislöchern noch heute Spuren aus der letzten Eiszeit sehen. Besonders bekannt ist die Blaue Gumpe im Süden des Ostersees. Der weiße Kalk an den Wänden des Quelltrichters spiegelt aus dem Wasser und ist für Wanderer eine interessantes Sichtelement. Insgesamt 20 Moorgewässer können hier über Wiesen, Felder und Forstwege umrundet werden. Bis zu den oberbayerischen Alpen kann man dabei über die blau-grünen Gewässer und Mischwälder hinwegblicken.

Die Wildnis lebt noch zwischen Altmühl und Donau, vom südlichen Altmühltal durch das Weilheimer Trockental bis an den Rand des Donaumooses. Hier kann man noch sehen, wie die Donau einmal vor 200 Jahren war. Sie fließt hier durch die stille Natur und füttert den Auwald mit Leben. Die Buschwindröschen, Blauglöckchen und Bärlauch sind die einzigartige Schönheit zwischen den Bäumen. Sie schmücken die Wege mit tausenden von Farben und Düften. Die Geschichte der Donau und die prachtvolle Landschaft kann auf fünf Etappen besichtigt werden.

Am Windsberg können Sie einen Besuch zur Malvenlanghornbiene gestatten. Man glaubte 1940 seit in Bayern, dass sie tot war. Danach wurde sie im Jahr 2006 im Naturschutzgebiet Windsberg, im Landkreis Pfaffenhofen wieder entdeckt. Diese Bienenart ernährt sich von den Pollen und dem Nektar verschiedener Malven. Die Malvenbiene hat sich hier ein Zuhause gefunden, weil die Rosa Malve auch zuhause ist. 

  • Moos und Moor: Das Blaue Land 

Vor den Ammergauer Alpen und dem Wettersteingebirge befindet sich das Murnauer Moos, welches mit Moore, Streuwiesen, Wäldern, Blüten- und Farnpflanzen bei einer Wanderung eine unvergleichbare Schönheit in Oberbayern bildet. Die Blauen Reiter waren auch mal eine Inspiration für die Maler. Kleine Bäche lassen sich hier auf Holzbohlen und Heidekraut verlaufen. Eine Unterstandhütte ist zusätzlich ein Rastplatz, wo man Grüße eintragen kann.

Bergsteige Dörfer in Oberbayern 

  • Ramsau 

Die unübersehbare Kulisse, die sich auf 2700m. auf dem Watzmann dem Bergsteigerdorf bildet, muss gesehen werden.  In der Ramsau kann man sich viele Mythen über den Schicksalsberg der Berchtesgadener Land erzählen lassen. Hier ist die Natur so entstanden, dass das stille Glück alles von sich fernhalten kann.

  • Kreuth 

Hier, zwischen den Gipfeln der bayerischen Voralpen, liegt das Bergsteigerdorf Kreuth. Es ist ein weltoffenes Dorfbild, wo klare und frische Bergluft weht. Das Bergsteigerdorf Kreuth trägt auch die Auszeichnung Heilklimatischer Kurort. Sie können in Kreuth die 800 Jahre alte Geschichte von den Einwohnern anhören.  

  • Sachrang und Schleching 

Der zweithöchste Gipfel der Chiemgauer Alpen mit 1800m. Höhe, ragt sich hier in Sachrang und Schleching zum Himmel hinauf. Die Einheimischen nennen ihn auf beiden Seiten, den Hausberg, womit sich jeder identifizieren kann.  Täglich werden die Kühe gemolken und daraus Käse und Butter hergestellt. Das Bergpanorama ist schon seit Jahren das Zuhause für die Tiere. Die Senner und Sennerinnen sind in der Alm Zeit die Verantwortlichen für den Almantrieb. Das ist das wahre Bild der Sitten und Angewohnheiten der Bergsteigerdörfer. Die Natur, die Sie hier genießen können, geht weiter bis ins Tal, was man bei einer Wanderung durch die Dörfer sehen und spüren kann.  

Oberbayerns Bäuerinnen und Ihre Pflänzchen 

  • Die Gartenbäuerinnen 

Auf dem Streifzug durch das Reich der Gartenbäuerinnen: Vom Ziergewächs und Beerenobst über Gemüse und Kräuter gewähren sie einen Einblick, der anderen oft verborgen bleibt. Die Gartenbäuerinnen öffnen mit jahrelanger Erfahrung sowie Tipps und Tricks, ihre Tore und sind dazu bereit, Ihre Erfahrung in Workshops oder Kursen weiterzugeben.  

Auf dieser Alm dreht sich alles nur um Milch. Kinder und Erwachsene können hier sehen, wie die Welt der Milch aussieht. Sie haben auf 10 Stationen die Möglichkeit, interaktiv zu lernen und mitzumachen. Man kann Antworten auf seine Fragen rund um die Milch bekommen. Z.B.: Warum die Milch so gesund ist und wie sie in das Euter kommt? Auch eine Kost vom Käsereihandwerks ist hier eine gute Gelegenheit.

  • Heimische Wildkräuter 

Die Kräuterpädagogen und die Kräutergastgeberinnen zeigen Ihnen, was in den Wäldern und auf den Wiesen wächst. Schon im April blüht der Bärlauch und verbreitet den Duft in die Region. Er soll nach einem Glauben, Bärenkräfte verleihen. Sie erfahren hier auch, wie man Kräutersalz, Kräuteressig und Tinkturen hergestellt werden.

Wanderstrecken für den Winter in Oberbayern 

  1. Burg Rettenberg an der alten Salzstraße im Allgäu 
  2. Der Teufelstättkopf - Jagdrevier der Wittelsbacher 
  3. Die Idealburg des Königs und der Zirmgrat im Allgäu 
  4. Zum Hopfensee im Allgäu - auf den Spuren von Konrad Zuse 
  5. Die Notkarspitze und das Erbe des Kaisers 
  6. Mit den Schneeschuhen auf das Wertacher Hörnle 
  7. Das Hörnle - Erster Berg im Ammergebirge 
  8. Schneeschuhtour im Allgäu - Burg Eisenberg & Hohenfreiberg 
  9. Auf den Breitenstein im Mangfallgebirge 
  10. Vom Riederstein zum Baumgartenschneid am Tegernsee 
  11. Der Spitzsteib in den Chimgauer Alpen 
  12. Die Kneifelspitze in den Berchtesgadener Alpen 
  13. Auf den Laubenstein in den Chiemgauer Alpen 
  14. Das Kranzhorn – ein geteilter Gipfel 
  15. Hörndlwand und Gurnwandkopf in den Chiemgauer Alpen 
  16. Feichteck und Karkopf in den Chiemgauer Alpen 
  17. Winterwanderung auf den Hirschberg 
  18. Schneeschuhtour am Osterfelderkopf 
  19. Bergbau und Bugren am hohen Peißenberg 

 

10 weitere sehenswürdige Orte und Wanderstrecken in Oberbayern 

  • Kirche Sankt Michael – Egglburger See Runde von Ebersberg 
  • Aussichtsturm Ludwigshöhe – Eichenallee am Egglburger See Runde von Ebersberg 
  • Blick über den Egglburger See – Egglburger See Runde von Münchener Straße 
  • Eichenallee am Egglburger See – Aussichtsturm Ludwigshöhe Runde von Friedenseiche 
  • Speichersee – Laufwasserkraftwerk Finsing Runde von Eicherloh 
  • Friedenskreuz bei Bergham – Schöner Winterwanderweg Runde von Maria Thalheim 
  • Skisprungschanze – Alter Burgstall Runde von Wartenberg 
  • Entlang der Isen – St. Johannes Baptist Runde von Isen 
  • Allee am Fehlbach – Erdinger Weiher Runde von Erding 
  • Lindseekapelle – Das Sonnenland Runde von Neufarn

Hat Ihnen unser Artikel weitergeholfen ? Oder haben Sie Fragen oder Anregungen zu unserem Thema ? Bitte zögern Sie nicht, unten Ihr Kommentar zu hinterlassen. Ihre Fragen, Kritiken und Kommentare sind uns herzlich Willkommen und wir werden Ihnen sehr gerne antworten. 


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.